NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand

banner 960

Eine Intelligente Lösung

intelligent

Der menschliche Körper besteht zu einem wesentlichen Teil aus Wasser. Die in der Körperflüssigkeit gelösten Salze betragen ca. 0,9% des Körpergewichtes.

Der menschliche Körper fühlt sich im Wasser am wohlsten, wenn die Salzkonzentration möglichst nahe am körpereigenen Salzgehalt liegt.
Wenn das umgebende Wasser dieselbe Salzkonzentration wie der menschliche Körper hat spricht man von ISOTONIE.
Die Konzentration von 0,6% Salz im Poolwasser ist jener des menschlichen Körpers sehr nahe, folglich „fühlt“ sich das Baden im leicht gesalzten Wasser ausgesprochen angenehm an.
0,6% Salz ist geschmacklich kaum wahrnehmbar.
Bei Trinkwasserpools besteht das Bestreben des umgebenden Wassers (und der darin enthaltenen Stoffe) in den Körper einzudringen um eine (nie zu erreichende) Isotonie anzustreben (Osmose). D.h. auch unerwünschte Stoffe dringen in den Körper ein.

Bei Salzwasserpools ist dies nicht der Fall.